Rhapsodie – Barock

Viva Italia – Musik von G.F. Händel und A. Vivaldi

Orchester Wiener Akademie, Melanie Hirsch, Alois Mühlbacher    

Montag, 16.08.21  |  19:30 Uhr Gastgarten der Vinothek/
Hofkellerei des Fürsten von
Liechtenstein, Fürstengasse 1, 1090 Wien



Viva Italia

„Il Sassone“ wurde G.F. Händel in Italien genannt – der Sachse. 

In den vier Jahren seines Italienaufenthalts eroberte Händel mit seiner Musik Rom, Florenz, Neapel und Venedig und fand zu seiner ganz eigenen Musiksprache. Italien prägte Händels Schaffen nachhaltig – und seine Musik lässt uns auch heute mit ihrem italienischen Flair immer noch 

Antonio Vivaldi wurde schon mit 15 zum Priester geweiht. Er wurde berühmt als Musiklehrer und Leiter des Orchesters des Ospedale della Pietà, einem Waisenhaus für Mädchen. Für dieses Orchester schrieb er einen Großteil seiner bekanntesten Werke. Außerdem leitete er das Teatro Sant' Angelo. Seine Koloraturen und Verzierungen sind berühmt-berüchtigt und seine Musik sprüht vor Temperament.

 

Die Beteiligten

Das Orchester Wiener Akademie ­wurde 1985 von Dirigent und Organist Martin Haselböck gegründet. Seitdem erntet das Orchester internationale Anerkennung für seine bemerkenswerte Musikalität, seine Originalität, die Differenziertheit seiner historischen Interpretationen und seine Energie. 

 

Peter Trefflinger studierte Violoncello, Barockcello und Gambe. Neben der Tätigkeit im Orchester bilden die Kammermusik, das solistische Spiel und Ensembleleitung weitere wichtige Schwerpunkte seiner Arbeit. 2019 gründete er das Ensemble Galimathias musicum und leitet seit dem Vorjahr gemeinsam mit Lucia Froihofer die Neue Hofkapelle Graz. 

 

Melanie Hirsch war einige Jahre Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und der Oper Halle; seitdem bildet die Barockmusik einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Die vielseitige Sängerin hat auch Jura studiert und war Stellvertretende Intendantin der Oper Halle. Sie schreibt Stücke, moderiert und inszeniert. Und leitet zusammen mit Mena Scheuba die Sommer Rhapsodie im Garten.

 

Alois Mühlbacher ist der Shootingstar der Barockszene. Begonnen als Sängerknabe bei den St. Florianer Sängerknaben wurde er zum gefeierten Sopransolisten. Fast bruchlos setzt sich die Karriere von Alois Mühlbacher in der Countertenorlage fort. ­­­Der jetzt erwachsene Alois beweist mit seiner weiterhin ungewöhnlich flexiblen und nuancenreichen Stimme, dass er auch als Countertenor nicht nur Alte Musik, sondern auch Lieder vollgültig interpretieren kann.

 

 

Montag, 16.08.21
19:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Gastgarten der Vinothek/
Hofkellerei des Fürsten von
Liechtenstein, Fürstengasse 1, 1090 Wien

Ticketbuchung

Bitte wählen Sie ihre Plätze:
Kategorie A  |  Sitzplatz mit Service am Tisch | Ticketpreis inklusive 1 Glas Wein oder Sekt, 1 Hauptgericht Ihrer Wahl frisch zubereitet
Kategorie B  |  Sitzplatz mit Selbstbedienung am Kiosk

Ö1 Club- und intro-Mitglieder erhalten bei allen Veranstaltungen der Sommer Rhapsodie 10% Ermäßigung auf den regulären Kartenpreis. Die Ermäßigung gilt auch für eine Begleitperson.

Covid 19 - Information

Aufgrund der aktuellen Covid-Situation sind wir leider gezwungen, zu Ihrer Sicherheit einige Sitzplätze zu sperren, um den notwendigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.
Sollte sich die Situation verbessern, werden wir die zusätzlichen Sitzplätze frei- und in den Verkauf geben.

Bühne

... Kategorie A
... Kategorie B
... Gewählte Sitzplätze
... Verkaufte Sitzplätze

Ihre gewählten Plätze


Sie haben noch keine Produkte zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt!

PROGRAMM 2021

Montag
19.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Liechtenstein zu Gast TRIMOLON jazzscapes und Cross Connection Contemporary Jazz und Funk ’n’ Soul
Dienstag
20.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Kabarett Alfred Dorfer und…
Mittwoch
21.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Total vokal Gesangskapelle Hermann und Patricia Nessy Alles Tango und Vocaloose
Sonntag
25.07.21
 |  11:00 Uhr
Rhapsodie – Matinee: Jazz-Wunderland Simone Kopmajer & Band   My Wonderland
Montag
26.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Fokus Piano Stefan Vladar J.S. Bach Goldberg-Variationen
Dienstag
27.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Nymphen Angelika Hager, Ulrike Beimpold, Petra Morzé   Polly Adlers Nymphen in Not
Mittwoch
28.07.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Jazz Brass Wieder, Gansch & Paul Ménage à trois
Montag
02.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Streichquartett Ensemble Salzburg-Wien   Haydn. Vertikal
Dienstag
03.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Erlesen & Gespielt Fritz Karl, Maciej Golebiowski   Stefan Zweig Brennendes Geheimnis
Mittwoch
04.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Swing Freundschaftsspiel und Marina & The Kats   Einfach zum Mit-Swingen und The World Smallest Bigband
Sonntag
08.08.21
 |  11:00 Uhr
Rhapsodie – Matinee: Sprach-Sinfonie Philipp Hochmair & Die Österreichischen Salonisten   A. Stifter Der Hagestolz, Musik von A. Bruckner
Montag
09.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Broadway Angelika Kirchschlager, Sona MacDonald & Ensemble     Broadway Songs
Dienstag
10.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Heurigen-Kalamitäten Karl Markovics & OÖ Concert Schrammeln   Der verlogene Heurige & andere Kalamitäten
Mittwoch
11.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Extra und Würze eXtracello und Die Gewürztraminer   Light My Fire und A bissl übertrieben
Montag
16.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Barock Orchester Wiener Akademie, Melanie Hirsch, Alois Mühlbacher     Viva Italia – Musik von G.F. Händel und A. Vivaldi
Dienstag
17.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie – Roulette Mercedes Echerer & Ensemble   Rumänisches Roulette
Mittwoch
18.08.21
 |  19:30 Uhr
Rhapsodie - Soul Count Basic   Sweet Spot